Es ist wieder Eislaufzeit

„Hurra, es ist wieder soweit! Wir dürfen zum Eislaufen gehen!“

Wie jedes Jahr, dürfen auch heuer wieder alle Klassen zweimal mit dem Bus nach Landsberg in die Eishalle fahren. Dort angekommen, müssen die Kinder zunächst ihre Ausrüstung (Schlittschuhe, Helm, Handschuhe, etc.) „anlegen“. Wie gut, dass uns bei jeder Fahrt hilfsbereite Eltern unterstützen und zahlreiche Schnürsenkel binden helfen. DANKE, LIEBE ELTERN!!

Dann geht es für eine ganze Stunde aufs Eis. Die Kinder haben zumeist großen Spaß an ihren Fahrversuchen, am gemeinsamen Spielen und an Geschicklichkeitsübungen, so dass die Zeit wie im Flug vergeht. Zur Freude aller unterstützt uns in diesem Jahr bei jedem Eislauftermin Herr Jänichen, der Fachberater für Sport im Landkreis Landsberg. Auch ihm möchten wir auf diesem Wege ganz herzlich für sein Engagement danken.

Zurück an der Schule nehmen die Kinder erst einmal die wohlverdiente Brotzeit ein, bevor es dann – leider -  wieder stundenplanmäßig mit dem Unterricht weitergeht.

 

Schullandheimaufenthalt der 4. Klasse

Bericht über unseren Schullandheimaufenthalt in Wartaweil

vom 26.10. – 30.10.2015

Am 26.10. fuhren wir, die 4. Klasse der Grundschule Vilgertshofen, um 8.00 Uhr von der Schule ab. Unsere Eltern hatten zuvor die vielen Gepäckstücke in den Bus der Firma Rehm eingeladen und winkten uns, meist mit traurigen Gesichtern zum Abschied nach.

Nach  ca. 45 Minuten Fahrtzeit kamen wir im Schullandheim an.

Wir bezogen sofort unser Klassenzimmer und schrieben eine Karte an die Eltern.

Dann war auch schon Zeit zum Mittagessen. Es gab Suppe, Schinkennudeln, ein Salatbuffet und eine Nachspeise. So  gesättigt konnten wir nun in unsere Zimmer gehen. Das Beziehen der Betten erforderte akrobatische Leistungen. Aber auch das war bald geschafft und wir machten uns auf den Weg nach Herrsching um unsere Karten aufzugeben.

Nach dem Abendessen ging es los mit der Nachtwanderung. Es war dunkel und schon etwas unheimlich. Nachdem wir am Ziel angekommen waren, erzählten uns Frau Toepfer und Frau Falkner Geschichten, die sich vor langer Zeit am Ammersee zugetragen hatten.

Im Schullandheim angekommen, sollte Nachtruhe herrschen, es dauerte aber schon noch eine Weile bis alle Kinder einschlafen konnten.

Am Dienstag  stand unsere  große Wanderung nach Andechs auf dem Programm. Wir hielten alle fleißig durch und kamen nach 7  Stunden wieder im Schullandheim an. Am Abend bastelten wir  wunderschöne Kreisel, die wir als Andenken mit nach Hause nahmen.

Mittwochs besuchten wir den Bund Naturschutz. Auf dem Gelände durften wir mit GPS-Geräten einen Schatz  suchen. Am Abend setzten wir uns gemütlich zusammen und begannen mit dem Lesen einer Lektüre.

An unserem letzten Tag, dem Donnerstag   ging es wieder zum Bund Naturschutz, dort erfuhren wir viele interessante Dinge über das Leben der Biber.

Ein gemeinsamer  Spieleabend beendete unseren Aufenthalt. Am Freitag verließen wir um 9.00 Uhr das Schullandheim, bald darauf waren wir wieder in Issing und unsere Eltern konnten glückliche, aber auch müde Kinder in die Arme schließen.

Alle Schüler, Lehrer und Begleitpersonen sind der Meinung: DAS WAR EINE SCHÖNE WOCHE!!!!!

 

Gemeinsamer Wandertag

Am Montag, dem 30. September 2015, fand bei herrlich schönem Herbstwetter unser 1. Wandertag im neuen Schuljahr statt.

Freudig versammelten sich morgens alle Kinder in ihren Klassenzimmern. Die Schüler und Schülerinnen der 1. und 4. Klassen wanderten zusammen mit ihren Lehrkräften nach Thaining. Ziel war die Oedenburg bzw. das, was heute noch davon übrig ist. Frau Falkner erklärte den Kindern sehr anschaulich die Geschichte dieser Burg und ihrer Bewohner. Wieder zurück in Thaining durften die „Kleinen“ mit dem Bus zurück zur Schule fahren, während die großen Viertklassler zurücklaufen mussten.

Die 2. sowie die beiden 3. Klassen wanderten ebenfalls über den „Postweg“ nach Thaining. Dort bekamen sie von Frau Toepfer bzw. Frau Ostner interessante Führungen durch das Rochl-Haus bzw. die wunderschöne Votivkirche St. Wolfgang.

Ganz herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle an die beiden Damen für ihr großes Engagement zugunsten unserer Schulkinder!

 

 

 

Erster Schultag im Schuljahr 2015/16

"Einfach spitze, dass du da bist“ und „Alle Kinder lernen lesen“ – sangen am Dienstag, 15. September, alle Schüler und Lehrer zur Begrüßung für die 33 neuen Erstklasskinder aus dem Einzugsgebiet unserer Schule.

Zuvor wurden die Schulanfänger schon in ihren Klassenzimmern von ihren Lehrerinnen Frau Haberl und Frau Stechele herzlich empfangen und begrüßt. Um kurz nach acht holten die Patenkinder aus der 4. Klasse die Schulneulinge ab und führten sie in die Turnhalle. Dort warteten bereits alle anderen Schüler und Lehrer der Grundschule Vilgertshofen sowie ihre Eltern, Geschwister und Großeltern auf sie. Nun wurden die „Hauptpersonen“ mit o. g. Liedern fröhlich und lautstark willkommen geheißen. Die Klasse 3a tanzte den bayerischen „Kikeriki“ vor. Außerdem sprachen unsere Schulleiterin, Frau Falkner, sowie der Bürgermeister der Gemeinde Vilgertshofen, Herr Thurner, zu den Kindern und ihren Eltern.

Bevor es zurück in die Klassenräume ging, wo die Schule endlich so „richtig“ begann, bekamen alle Schulanfänger ein liebevoll gebasteltes Lesezeichen als Geschenk von ihren Paten überreicht.